Mitgliederversammlung: Wir hatten 2016 viele Tiere, aber zu wenig Personal

Der Tierschutzverein Barsinghausen hatte 2016 über 300 Hunde, Katzen, Kleintiere und Vögel aufgenommen, betreut und vermittelt. Vor allem das Thema Personal spielt dabei eine große Rolle und stellte häufig ein Problem dar. „So viele Tiere nur mit ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern zu betreuen ist eine logistische Herausforderung“, erklärt Ernst Wildhagen, 1. Vorsitzender. „Wir haben zwar mittlerweile eine Angestellte auf Teilzeitbasis, aber das reicht nicht aus. Die Helfer im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes sorgen für eine gewisse Entlastung.“ Es gibt auch zwei Stellen über das Projekt „Soziale Teilhabe. Doch das Job-Center kann keine geeigneten Bewerber zur Verfügung stellen.

Gut besucht: Fast 40 Mitglieder und Gäste waren da

Im vergangenem Jahr wurden 138 Abgabetiere aufgenommen und das sind 23 Tiere mehr als 2015. „Fundtiere aus Barsinghausen und Gehrden müssen wir aufnehmen – dafür existiert ein Fundtiervertrag. Abgabetiere sind eine freiwillige Leistung. Die wir nur so lange anbieten können, wie wir Kapazitäten, finanzielle Mittel und Personal haben“, erklärt Ernst Wildhagen. Der Verein plant weiteres Personal einzustellen.

Mit der Gemeinde Wennigsen existiert kein Fundtiervertrag. „Wir sind immer noch in Verhandlungen, allerdings sind die Gespräche sehr problematisch“, berichtet Wildhagen.

Tierische Gäste waren selbstverständlich willkommen

Positiver sieht die finanzielle Situation aus. Durch zwei Erbschaften sowie Umsatzsteuerrückerstattungen wurde ein Finanzpolster von rund 200 TEUR geschaffen. Wildhagen freut sich: „Damit können wir nun besser für die Zukunft planen.“ So soll ein neues Hundehaus für rund 100.000 Euro gebaut werden, aber auch für Personal wird entsprechendes Geld eingeplant.

„Wichtig ist auch unseren Hilfsfonds für private Tierbesitzer“, weist Wildhagen auf das Thema hin. Im letzten Jahr wurde der Fondsbetrag nicht ausgenutzt. Tierhalter, die zum Beispiel nicht die finanziellen Mittel für eine wichtige Operation haben, können sich mit dem Tierschutzverein (Telefon 0700 01002216 oder Email info@tierschutzverein-barsinghausen.de) in Verbindung setzen.

Die Mitgliederzahl ist seit Jahren steigend und bestätigt die gute Arbeit des Vereines. Aktuell sind es 346 Mitglieder.

Lecker – auch für das leibliche Wohl war gesorgt

 

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*