Die Mütze vom Weihnachtsmann – die unglaubliche Weihnachtsgeschichte aus dem Tierheim Barsinghausen

Hund Motte hat dem Weihnachtsmann die rote Mütze vom Kopf gezogen, als er im Tierheim die Geschenke verteilte. Ganz schön frech und der alte Mann hat es gar nicht gemerkt. Aber was sollte jetzt mit der Mütze geschehen? Hinter dem Weihnachtsmann hinterherlaufen und ihm die Mütze zurückgeben? Das war nicht möglich, die Rentiere waren längst mit dem Schlitten voller Geschenke weitergezogen und der Weihnachtsmann wäre sicher böse, wenn er jetzt den Schabernack entdeckte.
Die Tiere überlegten gemeinsam und beschlossen, die schöne rote Mütze sollte das Tier bekommen, auf dessen Kopf sie passte.
Schlecht für Motte, ihr Kopf war zu groß und Leckerlis durfte sie darin nicht verstecken.
Alle wollten probieren. Kater Cäsar machte den Anfang, aber sein dicker Schädel war zu groß.
Klein Pieps war zu albern und ihr Köpfen viel zu klein.
So wurde die Mütze ins Kleintierhaus gebracht. Aber auch bei den Wackelnasen gab es keinen passenden Kopf, die Mütze passte einfach nicht über die langen Ohren. Die Meerschweinchen waren sowieso nicht interessiert, denn sie hatten Angst um ihre Frisur.

Die Mütze wurde wieder ins Katzenhaus gebracht, irgendjemanden musste doch diese schöne rote Mütze passen. Kater Joe weigerte sich, denn große Katerjungs tragen nie und nimmer rote Mützen mit weißem Plüschrand.
Endlich lag die Mütze vor dem Körbchen von Felizitas. Sie hatte sich noch gar nicht getraut, weil die anderen Tiere doch schon viel länger im Tierheim waren. Aber, so dachte sie, so eine Mütze ist schick und warm, ich will es auch versuchen. Sie setzte die Mütze auf und sie passte ganz wunderbar. Felizitas war glücklich, aber nächstes Jahr, so träumte sie in ihrem Körbchen, da möchte ich auch noch rote Stiefelchen haben …

1 Kommentar

  1. Die Geschichte ist ja wirklich entzückend und die Bilder sind sehr gut gelungen. Bei den fotogenen Modells kein Wunder. Ich bin ganz begeistert.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*